Kurze Einführung in die Geschichte der Fliese

Da muss man erst einmal weit ausholen. Die Geschichte der Fliese geht zurück auf den Orient, wo man schon 2000 v. Chr. auf die Fliese als Bodenbelag zurückgegriffen hat. Somit ist es einer der ältesten Bodenbeläge, den es gibt. Die Römer brachten die keramischen Fliesen und das fachliche Wissen dann schlussendlich nördlich der Alpen. Man glaubt es kaum, aber auch damals wurden Fliesen schon als normaler Belag in Kellern, aufwändig in Wohnzimmern mit Fußbodenheizung, bis hin zu Thermen, die heutzutage sogenannten Wellness-Oasen, verlegt. Mit dem Untergang der Römer, verschwand auch die Fliese in Europa bis ins Mittelalter. Erst im Jahr 1000 tauchte die Fliese dann über England und Frankreich in Deutschland wieder auf. 
 

Genug der Geschichte...

Wir möchten Ihnen hier nur die lange Tradition der Fliese aufzeigen und dass sich dieser Bodenbelag schon mehrere 1000 Jahre bewährt hat. Auch heutzutage gibt es noch keine gleichwertige und vergleichbare Alternative. Der natürliche Grundstoff bringt uns der Natur ein Stückchen näher. Fliesen geben nicht nur Bad, Küche, Balkon oder Terasse, sondern auch dem Wohnzimmer den gewissen Wohlfühlfaktor. Ein weiterer Vorteil ist der gesundheitliche Aspekt. Durch Fliesen entsteht keinerlei Ausdunstung von Schadstoffen, die Bildung von Mikroben wird vermindert und somit werden auch Allergien vorgebeugt.

 

 

Fliesenarten und Fliesensorten - Vielfalt und Design

Fliesen gibt es mittlerweile in einer Vielfalt, die fast unvorstellbar groß ist. Egal ob Bad, Wohnzimmer, Balkone, Terrassen oder Garagen, Fliesen sind universal einsetzbar.
Unterschiedlichste Muster, Farben, Formate und Oberflächen, erweitern die Möglichkeiten.
Ein entscheidender Grund für Fliesen ist die große Auswahl von verschiedenen Formaten. Alles ist möglich von Mosaik, bis hin zur 1,20 m Diele oder 3,30 x 1,50 m Großformat. Kurz gesagt, es ist für jedermann das Richtige dabei. Durch die Wahl der Fliese als Boden- oder Wandbelag kann man seiner Persönlichkeit und Kreativität freien Lauf lassen. Bei der Auswahl und Planung helfen wir Ihnen natürlich gerne.
 
 
Nicht nur das Design spricht für die Fliese…
 
 

Robustheit und Langlebigkeit des Fliesenbelags

Fliesen zeichnen sich durch Ihre Beständigkeit im Innen- und Außenbreich aus. Draußen trotzen Sie Wind und Wetter und im in den vier Wänden können Ihnen Wasser, spitze Absätze oder auch mal das verschüttene Weinglas nichts anhaben. Das führt dazu, dass ein richtig verlegter Fliesenbelag eine Überlebensdauer von 20 bis 30 Jahre hat.
 
 

Ein frisches Wohnklima

Fliesen sind pflegeleicht, hygienisch, und anti-allergisch. Durch die Robustheit der Fliesen ist die Pflege auch kein Problem. Einfach saugen und danach nass raus wischen. Wenn das nicht ausreicht, darf man auch ohne weiteres etwas fester schrubben. Auch mit den Kalkflecken im Bad oder dem Fettschmutz in der Küche kann man härter ins Gericht gehen, um alles sauber zu bekommen. 

 

Durch die Dichtheit des keramischen Fliesenbelags, beugt man der Entwicklung von Milben, Mikroben und anderen Mikroorganismen vor und somit auch Allergien. Zu Hervorheben ist noch, dass Fliesen auch keinerlei Schadstoffe ausdünsten.

 

Ein netter Nebeneffekt…

Wer kennt es nicht, man bekommt beim Berühren der Türklinke eins gewischt. Die Fliese ist antistatisch und somit lässt Sie sich nicht elektrisch aufladen - Endlich keine unterwartenden Stromschläge mehr.